Skip to main content

Bei Porsche spielt der Teamgedanke traditionell eine große Rolle. Das gilt für die Entwicklung und Produktion hochklassiger Automobile ebenso wie für die unzähligen Siege bei den berühmtesten Autorennen der Welt – und jetzt auch im Tennis. „Uns ist es wichtig, dass die deutschen Spielerinnen auch als Team erfolgreich sind“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. Da Porsche auch die Entwicklung des Tennis-Nachwuchses sehr am Herzen liegt, hat das Unternehmen seine erfolgreiche Nachwuchsförderung aus dem Motorsport ins Tennis übertragen und fördert im Porsche Talent Team Deutschland hoffnungsvolle Nachwuchsspielerinnen. Die Unterstützung zielt vor allem darauf, das Umfeld der Talente durch den Ausbau der individuellen Betreuung im Training und bei Turnieren professioneller zu gestalten.

Auch das Porsche Talent Team war von Anfang an ein Erfolgsmodell: Annika Beck holte 2012 den Juniorinnentitel bei den French Open und schaffte ebenso den Aufstieg ins Porsche Team Deutschland wie später Carina Witthöft und Anna-Lena Friedsam. Für Porsche ist die gezielte Förderung und Unterstützung der besten Nachwuchsspielerinnen der vielversprechendste Weg, um das deutsche Damentennis auf Dauer in der Weltspitze zu etablieren. Oliver Blume: „Den vielen jungen Talenten in den Vereinen macht es viel mehr Spaß, Tennis zu spielen, wenn sie Vorbilder haben, denen sie nacheifern können. Wir wollen dazu beitragen, dass es diese Vorbilder auch in Zukunft gibt.“

„Turbo für Talente“

Die Premium-Partnerschaft mit dem DTB ist ein wesentlicher Bestandteil der Sportsponsoring-Konzeption von Porsche. Die Nachwuchsförderung spielt dabei nicht nur im Tennis eine wichtige Rolle. Unter dem Motto „Turbo für Talente“ unterstützt Porsche die Jugendarbeit verschiedener Sportvereine an den Porsche-Standorten – nicht zuletzt mit dem Coaching-Mobil. Das speziell für die Nachwuchsförderung entwickelte Trainingsmobil ist mit Sportgeräten ausgestattet und bietet fünf Module zur Messung von Leistungsdaten. Dadurch soll das Jugendtraining sportartenübergreifend noch zielgerichteter werden und gleichzeitig Kindern und Jugendlichen noch mehr Spaß am Trainieren bringen.

Mehr unter: www.turbofürtalente.de