Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Angelique Kerber kommt in Topform zum Porsche Tennis Grand Prix: Eine Woche vor dem Traditionsturnier in der Stuttgarter Porsche-Arena (18. bis 26. April) gewann die 27-jährige Kielerin das WTA-Premier-Turnier in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina. Im spannenden Finale am Sonntag besiegte die Porsche-Markenbotschafterin mit einer starken kämpferischen Leistung die Amerikanerin Madison Keys 6:2, 4:6, 7:5 und holte ihren ersten WTA-Titel des Jahres.

Der Entscheidungssatz beim Family Circle Cup in der einstigen Südstaatenmetropole war ein echter Tennis-Krimi. Angelique Kerber lag bereits mit 1:4 zurück, ehe sie die Begegnung dank ihrer Kämpferqualitäten noch einmal drehte. Nach 2:16 Stunden verwandelte die Linkshänderin ihren ersten Matchball zum nach Paris, Kopenhagen (2012) und Linz (2013) vierten WTA-Titel ihrer Karriere.

„Das war ein Sieg, auf den ich lange warten musste. Dass ich so hart darum kämpfen musste, macht ihn für mich noch wertvoller“, sagte Angelique Kerber, die vor ihrem Start beim Porsche Tennis Grand Prix mit dem Porsche Team Deutschland am kommenden Wochenende noch im Fed-Cup-Halbfinale gegen Russland spielt. „Jetzt freue ich mich auf die Woche mit meinen Teamkolleginnen und hoffe, dass ich mit einem weiteren Erfolgserlebnis zum Porsche Tennis Grand Prix nach Stuttgart fahren kann.“

Karten-Info
Eintrittskarten für den Porsche Tennis Grand Prix mit Superstar Maria Sharapova und insgesamt neun Top-10-Spielerinnen gibt es beim Easy Ticket Service unter Telefon +49 711 255 55 55 oder im Internet unter www.easyticket.de.


Hinweis: Fotomaterial zum Porsche Tennis Grand Prix sowie zum Porsche Team Deutschland und Porsche Talentteam Deutschland steht allen akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de zur Verfügung. Weitere Inhalte finden Sie unter www.newsroom.porsche.com, dem neuen Angebot der Porsche Kommunikation für Journalisten, Blogger und Online-Multiplikatoren.

12.04.2015

Zurück