Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Eine Siegerin steht bei den WTA Finals in Singapur schon vor dem ersten Aufschlag fest: Simona Halep. Die 26-jährige Rumänin gewann das „Porsche Race to Singapore“, die offizielle Qualifikation für das Superturnier mit den acht erfolgreichsten Spielerinnen der Saison. Als Siegerpreis erhält sie einen Porsche 911 Carrera GTS. Die WTA Finals finden vom 22. bis 29. Oktober im Singapore Sports Hub statt.

„Das war ein unglaubliches Jahr für mich. Jetzt auch noch die Gewinnerin des Race to Singapore zu sein, ist ein sehr stolzer Moment“, sagt Simona Halep, als sie die Schlüssel für den karminroten 450 PS starken Sportwagen in Empfang nimmt. Sie hat 2017 die beste Saison ihrer Karriere gespielt, hat das Turnier in Madrid gewonnen und neben den French Open auch in Rom, Cincinnati und Peking das Finale erreicht. Seit 9. Oktober ist sie als erste Rumänin überhaupt die neue Nummer 1 der Welt und hat sich jetzt auch für die WTA Finals viel vorgenommen: „Ich hoffe, dass ich meine gute Form, die mich an die Spitze der Rangliste gebracht hat, mit in die WTA Finals nehmen und auch dort mein bestes Tennis spielen kann.“

Im Rahmen seiner globalen Partnerschaft mit der Women’s Tennis Association (WTA) wurde Porsche im April 2017 neuer Titelpartner des „Porsche Race to Singapore“ und exklusiver Automobilpartner der WTA. Damit intensivierte der Automobilhersteller seine langjährige gute Zusammenarbeit mit der Spielerinnenvereinigung. Für Porsche, seit 1978 Sponsor und seit 2002 zusätzlich auch Veranstalter des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart, der von den Spielerinnen regelmäßig zum weltweit beliebtesten Turnier seiner Kategorie gewählt wird, ist das ein weiterer Schritt zur Internationalisierung und zum Ausbau seines erfolgreichen Engagements im Damentennis.

„Uns ist es wichtig, als Marke das ganze Jahr über im weltweiten Damentennis sichtbar zu sein. Mit dem Porsche Race to Singapore gelingt uns das“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Diese Titelpartnerschaft ist eine ideale Ergänzung zu unseren nationalen Aktivitäten. Dazu gehört neben der Unterstützung des Porsche Team Deutschland im Fed Cup und der Förderung hoffnungsvoller Nachwuchsspielerinnen im Porsche Talent Team Deutschland auch der Porsche Tennis Grand Prix. Mit dem Porsche Race to Singapore setzen wir darüber hinaus ein neues Zeichen für die Verbindung der Marke mit der WTA.“

Das ist das „Porsche Race to Singapore“
Das „Porsche Race to Singapore“ ist die offizielle Qualifikationsrangliste für die WTA Finals. Startberechtigt bei dem prestigeträchtigen Jahresendturnier, das seit 2014 in Singapur stattfindet, sind die acht erfolgreichsten Einzelspielerinnen und Doppelpaarungen. Die 16 besten Resultate jeder Spielerin bei den in 31 Ländern ausgetragenen 57 Turnieren des Jahres (53 WTA-Veranstaltungen sowie vier Grand Slams) werden für das Porsche Race to Singapore gewertet. Die Spielerin, die es am Ende der Saison mit den meisten Punkten anführt, hat nicht nur einen Startplatz bei den WTA Finals sicher. Sie wird zusätzlich mit einem Sportwagen des Titelpartners belohnt.


Foto- und Videomaterial im Porsche Newsroom (http://newsroom.porsche.de) sowie für Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank (https://presse.porsche.de)

20.10.2017

Zurück