Skip to main content

Back

Stuttgart. Laura Siegemund hat bei den Volvo Car Open in Charleston die zweite Runde erreicht. Der amtierende Porsche Tennis Grand Prix Champion gewann sein Auftaktmatch gegen die Russin Natalia Vikhlyantseva in zwei Sätzen 7:5 und 6:2. Für Siegemund war es auf Grund einer Knieverletzung die erste Begegnung auf der WTA-Tour seit beinahe einem Jahr. Die nächste Aufgabe für die 30-Jährige ist Naomi Osaka. Die Japanerin sicherte sich Mitte März beim Masters-Turnier in Indian Wells ihren ersten WTA-Titel und überzeugt mit starken Leistungen. Dass Siegemund gegen die 20-jährige Osaka aber gewinnen kann, stellte sie bereits im vergangenen Jahr unter Beweis. Damals gewann sie in Rom deutlich mit 6:2 und 6:4.
In die zweite Runde folgte ihr zudem Tatjana Maria, die sich gegen die Nummer 126 der Welt, Lauren Davis, durchsetzte. Bei ihrem ersten Spiel auf Sandboden in diesem Jahr ging sie bereits nach etwa einer Stunde mit 6:3 und 6:0 als Siegerin vom Platz. In der zweiten Runde tritt sie gegen Ashleigh Barty an. Für Maria ist es das erste Match gegen die 21-jährige Australierin.
Für die ehemalige Turniersiegerin von 2014, Andrea Petkovic, war das Turnier bereits nach der ersten Partie beendet. Nach einer Stunde und 42 Minuten stand die US-Amerikanerin Varvara Lepchenko als Siegerin fest. Julia Görges wird in Runde zwei ihr erstes Match in Charleston bestreiten. Nachdem die an Platz fünf gesetzte Spielerin in Runde eins von einem Freilos profitierte, schlägt sie nun erstmals überhaupt gegen die US-Amerikanerin Kristie Ahn auf.

Die Spiele der deutschen Spielerinnen in der Übersicht:

Julia Görges (Nr. 5) – Kristie Ahn (USA)
Tatjana Maria – Ashleigh Barty (AUS)
Laura Siegemund – Naomi Osaka (JPN)

04/04/2018

Back