Skip to main content

Was für ein Einstand: Bei ihrem ersten Fed-Cup-Auftritt gewann Antonia Lottner im Februar 2018 in Minsk ihr Auftaktmatch gegen die weißrussische Nummer 1 und steuerte damit einen wichtigen Punkt zum sensationellen Fed-Cup-Erfolg des Porsche Team Deutschland bei. Nach Annika Beck, Carina Witthöft und Anna-Lena Friedsam ist sie bereits die vierte Spielerin aus dem Porsche Talent Team, die den Aufstieg in die Fed-Cup-Mannschaft geschafft hat.

Mit der Unterstützung hoffnungsvoller Nachwuchsspielerinnen im Porsche Talent Team hat Porsche bereits 2012 seine erfolgreiche Talentförderung aus dem Motorsport ins Tennis übertragen. In enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tennis Bund (DTB) zielt diese Unterstützung vor allem darauf, das Umfeld der jungen Spielerinnen durch den Ausbau der individuellen Betreuung im Training und bei Turnieren professioneller zu gestalten. Gefördert werden in der Saison 2019 neben Antonia Lottner auch Katharina Gerlach, Lena Rüffer, und Jule Niemeier, die sich mit konstant guten Leistungen für höhere Aufgaben empfehlen wollen.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, nicht nur das Porsche Team Deutschland im Fed Cup zu unterstützen“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. „Wir wollen auch hoffnungsvolle Talente in ihrer Entwicklung fördern und junge Spielerinnen auf ihrem Weg an die Spitze begleiten. Das Porsche Talent Team Deutschland liegt uns deshalb sehr am Herzen.“

„Turbo für Talente“

Die Premium-Partnerschaft mit dem DTB ist ein wesentlicher Bestandteil der Sportsponsoring-Konzeption von Porsche. Die Nachwuchsförderung spielt dabei nicht nur im Tennis eine wichtige Rolle. Unter dem Motto „Turbo für Talente“ unterstützt Porsche die Jugendarbeit verschiedener Sportvereine an den Porsche-Standorten – nicht zuletzt mit dem Coaching-Mobil. Das speziell für die Nachwuchsförderung entwickelte Trainingsmobil ist mit Sportgeräten ausgestattet und bietet fünf Module zur Messung von Leistungsdaten. Dadurch soll das Jugendtraining sportartenübergreifend noch zielgerichteter werden und gleichzeitig Kindern und Jugendlichen noch mehr Spaß am Trainieren bringen.

Mehr unter: www.turbofürtalente.de