Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Andrea Petkovic ist zurück. Nach über drei Monaten Pause wegen einer Stressfraktur im unteren Rücken feiert die deutsche Nummer 1 in der Fed-Cup-Relegation gegen Australien ihr Comeback im Porsche Team Deutschland. In der Stuttgarter Porsche-Arena spielt sie am 21. und 22. April zusammen mit Angelique Kerber, Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld um den Verbleib in der Weltgruppe 1. Auch ihrer Teilnahme am Porsche Tennis Grand Prix, der parallel zum Fed Cup beginnt, steht nichts mehr im Wege.

„Wir freuen uns alle, dass Andrea zurück im Team ist. Sie hat mir signalisiert, dass sie zu hundert Prozent fit ist und gerne spielen würde“ sagte Barbara Rittner, Teamchefin des Porsche Team Deutschland, bei der Nominierungspressekonferenz in Stuttgart-Stammheim. Mit Angelique Kerber und Julia Görges stehen ihr gegen die von der US-Open-Siegerin Samantha Stosur angeführten Australierinnen zwei weitere Top-20-Spielerinnen zur Verfügung. „Angelique hat zuletzt unheimlich konstant gespielt, in Paris ihren ersten WTA-Titel geholt und in Indian Wells das Halbfinale erreicht. Sie war ebenso gesetzt wie Julia, die nach ihrem tollen Fed-Cup-Auftritt gegen Petra Kvitova und der Finalteilnahme in Dubai weiter auf dem Weg nach oben ist.“ Komplettiert wird das Porsche Team Deutschland erneut von Doppelspezialistin Anna-Lena Grönefeld, die gegen Australien bereits ihre 15. Fed-Cup-Partie spielt. Wie wichtig sie für das Team ist, unterstreicht Barbara Rittner: „Obwohl wir drei starke Einzelspielerinnen haben, ist es durchaus möglich, dass am Ende das Doppel entscheidet. Da ist Anna-Lena mit ihrer großen Erfahrung enorm wichtig. Wenn es darauf ankam, hat sie immer ihre Leistung gebracht.“

Verzichten muss das Porsche Team Deutschland in Stuttgart auf Sabine Lisicki. Die Nummer 13 der WTA-Weltrangliste war beim Turnier in Charleston im Match gegen Serena Williams umgeknickt und musste verletzt aufgeben. Sie kann auch beim Porsche Tennis Grand Prix nicht spielen. Die zuletzt sehr starke Mona Barthel ist zwar nicht offiziell für das Porsche Team Deutschland nominiert, steht aber im Notfall als fünfte Spielerin bereit. „Die Partie in Stuttgart ist enorm wichtig“, betonte Barbara Rittner. „Wir haben einen Kader, der um den Titel mitspielen kann. Damit wir einen neuen Anlauf nehmen können, muss gegen Australien unbedingt ein Sieg her. Das tolle Publikum in der Porsche-Arena wird uns dabei sicherlich wieder nach Kräften unterstützen.“

Eintrittskarten für den Fed Cup und den Porsche Tennis Grand Prix sind beim Easy Ticket Service (Telefon 0711/2 555 555, Internet www.easyticket.de) sowie an den Tageskassen der Porsche-Arena erhältlich.


Hinweis: Bildmaterial zum Porsche Tennis Grand Prix und zum Porsche Team Deutschland steht allen akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse http://presse.porsche.de zur Verfügung.

11.04.2012

Zurück