Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Der 42. Porsche Tennis Grand Prix begann mit spannenden und hart umkämpften Qualifikationsmatches. Drei Deutsche haben noch die Chance auf einen Platz im Hauptfeld des Stuttgarter Traditionsturniers: Anna Zaja, Antonia Lottner und Anna-Lena Friedsam gewannen am Samstag ihre Erstrundenbegegnungen. Parallel dazu verspricht die Auslosung für das Hauptfeld viele hochklassige Duelle in der Porsche-Arena.

Qualifikation: Anna-Lena Friedsam überrascht
Die Qualifikation des Porsche Tennis Grand Prix startete mit deutschen Erfolgen: Lokalmatadorin Anna Zaja (TEC Waldau Stuttgart) siegte in zwei hart umkämpften Sätzen gegen Valentini Grammatikopoulou (Griechenland) mit 7:6 (7:3), 7:6 (10:8). Am Sonntag trifft sie in der zweiten Runde auf Bernarda Pera (USA). Wenig Mühe hatte Antonia Lottner (TC Bad Vilbel) mit Paula Ormaechea (Argentinien). Sie setzte sich deutlich mit 6:1, 6:1 durch und trifft jetzt auf ihre Kollegin vom Porsche Team Deutschland, Anna-Lena Friedsam (TEC Waldau Stuttgart), die ihr erstes Match gegen Ekaterina Alexandrova mit 7:5, 6:2 gewann. Das war die Überraschung des Tages, denn die Russin war als Nummer 57 der WTA-Weltrangliste die am höchsten positionierte Spielerin der Qualifikation.

Einen großen Kampf lieferte Sabine Lisicki (TC Rüpurr Karlsruhe) gegen Isabella Shinikova (Bulgarien). Die Spielerin vom Porsche Team Deutschland musste sich, nach 6:3 und 3:6, im Tiebreak des dritten Satzes mit 8:10 geschlagen geben. Lena Rüffer (TEC Waldau Stuttgart) unterlag Mandy Minella (Luxemburg) mit 0:6, 3:6. Mina Hodzic (TC Bredeney) verlor gegen Magdalena Frech (Polen) mit 2:6, 4:6. Tamara Korpatsch (Der Club an der Alster Hamburg) unterlag Sara Sorribes Tormo (Spanien) 3:6, 4:6. In der zweiten Runde der Qualifikation steht mit Vera Zvonareva, die 2010 sowohl in Wimbledon als auch bei den US Open das Finale erreichte, auch eine ehemalige Top-10-Spielerin – ein Indiz dafür, wie stark dieses Turnier besetzt ist. Die Russin besiegte Anastasia Zarycka (Tschechien) mit 6:4, 6:4.

Auslosung: Zwei Grand-Slam-Siegerinnen im Duell
Hochspannung von der ersten Runde an verspricht die Auslosung für das Hauptfeld beim Porsche Tennis Grand Prix. Die Starterinnen vom Porsche Team Deutschland sind bei dem hochklassig besetzten Turnier schon in ihren Auftaktmatches gefordert. Die amtierende Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber trifft auf Donna Vekic (Kroatien). Julia Görges muss gegen die Russin Anastasia Pavlyuchenkova bestehen. Wildcard-Starterin Laura Siegemund, Gewinnerin des Porsche Tennis Grand Prix 2017, kämpft gegen Lesia Tsurenko (Ukraine) um den Einzug ins Achtelfinale. Auf Andrea Petkovic wartet eine Qualifikantin. Mit Spannung erwartet wird das Duell zweier ehemaliger Grand-Slam-Siegerinnen und Weltranglistenersten: Garbiñe Muguruza (Spanien) trifft auf Victoria Azarenka (Weißrussland).

Weitere Informationen sowie Film- und Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

20.04.2019

Zurück