Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Mit ihrer Entscheidung hat sich Angelique Kerber lange Zeit gelassen. Doch jetzt steht fest: Die Porsche-Markenbotschafterin spielt die US Open in New York. Am Sonntag steigt sie ins Flugzeug in die USA und beendet mit ihrem Start beim Grand-Slam-Turnier in Flushing Meadow (31. August bis 13. September) die durch Corona bedingte Tennis-Turnierpause. Das verkündete die US-Open-Siegerin von 2016 im Gespräch mit dem Porsche Newsroom.

„Nach sorgfältiger Überlegung und intensiven Gesprächen mit meinem Team habe ich mich dazu entschlossen, bei den US Open an den Start zu gehen‟, sagte sie. „Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, schließlich befinden wir uns nach wie vor mitten in der Pandemie.‟ Sie gehe jedoch davon aus, dass beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres, dessen Austragung lange fraglich war, die Sicherheit aller Beteiligten an oberster Stelle steht: „Mein Vertrauen gilt den Veranstaltern. Ich bin sicher, dass sie sich ihrer Verantwortung bewusst sind und alle Anstrengungen unternehmen werden, um die Durchführung des Turniers unter strikten Hygieneauflagen zu gewährleisten.‟

Für die 32-jährige Spielerin des Porsche Team Deutschland und dreifache Grand-Slam-Gewinnerin symbolisieren die US Open zwei wichtige Meilensteine ihrer Karriere: 2011 gelang ihr in New York mit dem Einzug ins Halbfinale der internationale Durchbruch, und 2016 wurde sie mit ihrem Sieg die Nummer 1 der Weltrangliste – als erste Deutsche seit Steffi Graf 1997.

„Mit den US Open verbinde ich viele emotionale Momente. Umso schöner ist es für mich, hier nach der langen Pause wieder einen Anfang zu machen. Bei mir überwiegt die Vorfreude auf den Neustart, auch wenn dieses Jahr sicherlich vieles anders sein wird‟, sagte sie dem Porsche Newsroom. Die letzten Trainingswochen seien gut verlaufen. Sie fühle sich fit und gut vorbereitet, wisse aber, „dass jetzt alles wieder bei null beginnt. Ich habe deshalb auch keine allzu großen Erwartungen, sondern freue mich auf die Herausforderung, endlich wieder Matches spielen zu können‟.


Weitere Informationen sowie Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

22.08.2020

Zurück