Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Die Porsche AG bleibt Premium-Partner des Deutschen Tennis Bundes (DTB). Der Stuttgarter Sportwagenhersteller und der größte Tennisverband der Welt verlängern ihre erfolgreiche Kooperation. Die seit 2012 bestehende Partnerschaft umfasst neben der Unterstützung des Porsche Team Deutschland im Billie Jean King Cup (ehemals Fed Cup) auch die der Nachwuchsspielerinnen im Porsche Talent Team und Porsche Junior Team.

„Die Partnerschaft mit dem Deutschen Tennis Bund bildet zusammen mit dem Porsche Tennis Grand Prix das Herzstück der Porsche-Aktivitäten im deutschen Damentennis. Mit der Verlängerung der Kooperation unterstreicht Porsche die Nachhaltigkeit dieses Engagements‟, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Neben dem Porsche Team Deutschland liegt uns besonders die nächste Tennisgeneration am Herzen. Wir möchten gerade in herausfordernden Zeiten weiterhin unseren Beitrag dazu leisten, dass die Förderstrukturen im deutschen Tennis für die Zukunft gut aufgestellt sind und die Nachwuchsspielerinnen somit beste Entwicklungsmöglichkeiten haben.‟

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Porsche AG fortsetzen können. Gerade in diesen für uns alle schwierigen Zeiten ist es wichtig, einen verlässlichen Partner an seiner Seite zu haben‟, so DTB-Präsident Ulrich Klaus. „Dank Porsche konnten wir die Rahmenbedingungen für das Damentennis sowie das Förderprogramm für unseren weiblichen Nachwuchs in den letzten acht Jahren deutlich verbessern. Wir möchten diesen gemeinsamen Weg nun fortsetzen und insbesondere im Nachwuchsbereich die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft im deutschen Damentennis stellen.‟

Ein wichtiger Eckpfeiler der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Porsche und dem DTB war in diesem Sommer die „German Ladies’ Series presented by Porsche‟. Diese innovative Turnierserie gab deutschen Spielerinnen die Möglichkeit, trotz der durch die Corona-Krise bedingten Unterbrechung der internationalen Profi- und Nachwuchstouren wichtige Matchpraxis zu sammeln und im Hinblick auf den Neustart in den Wettkampfmodus zurückzukehren.

Im Billie Jean King Cup, dem wichtigsten Mannschaftswettbewerb im Damentennis, erreichte das Porsche Team Deutschland 2014 das Finale sowie 2015 und 2018 das Halbfinale. In diesem Jahr qualifizierte sich die deutsche Nationalmannschaft für die Finalrunde in Budapest, die jedoch wegen der Corona-Krise auf 2021 verschoben wurde und nun vom 13. bis 18. April in der ungarischen Hauptstadt ausgetragen werden soll.

Die Spielerinnen des Porsche Team Deutschland feierten in den vergangenen Jahren nicht nur als Mannschaft herausragende Erfolge. So gewann Angelique Kerber 2016 die Australian Open und die US Open und wurde die Nummer 1 der Weltrangliste. Mit ihrem Wimbledon-Sieg erfüllte sich die Porsche-Markenbotschafterin 2018 ihren großen Traum als Sportlerin. Den Porsche Tennis Grand Prix gewann sie 2015 und 2016, bevor ihr 2017 ihre Teamkollegin Laura Siegemund als Tennis-Königin von Stuttgart folgte. Siegemund sicherte sich darüber hinaus zwei Grand-Slam-Titel bei den US Open im Mixed (2016) und im Doppel (2020). Bereits 2011 bedeutete der Sieg beim Traditionsturnier in der Porsche-Arena für Julia Görges den Durchbruch in die Weltspitze. Ihr Erfolg bei der prestigeträchtigen WTA Elite Trophy 2017 in China und der Einzug in die Top 10 der Weltrangliste 2018 waren weitere Höhepunkte in der Karriere der Porsche-Markenbotschafterin, die sich kürzlich von der großen Tennis-Bühne verabschiedete.

Im Porsche Talent Team und Porsche Junior Team werden die hoffnungsvollsten deutschen Nachwuchsspielerinnen durch professionelle Trainings- und Förderstrukturen in ihrer Entwicklung unterstützt. Die von der Streamingplattform DAZN produzierte Dokumentationsreihe „Pathbreaking‟ begleitet die DTB-Talente auf ihrem Weg ins Profitennis und blickt hinter die Kulissen der deutschen Nachwuchsförderung. Die erste Episode ist auf DAZN und auf porsche-tennis.de abrufbar. Die zweite Ausgabe folgt Ende Dezember. „Pathbreaking‟ wird die Spielerinnen der Nachwuchsteams als wiederkehrendes Format in den nächsten Jahren begleiten.

17.12.2020

Zurück