Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Das Porsche Team Deutschland kämpft am 19. und 20. April gegen Lettland um den Verbleib in der Weltgruppe. Für die Relegationsspiele treten Julia Görges, Andrea Petkovic, Anna-Lena Grönefeld und Mona Barthel an. Während Grönefeld und Barthel im Doppel gegen das Duo Jelena Ostapenko/Daniela Vismane antreten, messen sich Julia Görges und Andrea Petkovic in den Einzelspielen mit Jelena Ostapenko und Diana Marcinkevica.

Die deutsche Mannschaft muss auf den Einsatz von Angelique Kerber verzichten. Deutschlands Nummer Eins fehlt auf Grund eines grippalen Infekts. „Enttäuscht und traurig, dass mich eine Grippe davon abhält, beim Fed Cup dabei zu sein. Ich hoffe, bald wieder fit zu sein und wünsche den Mädels in Riga alles Gute!! Ihr schafft das.‟, gab die Porsche Markenbotschafterin auf Twitter bekannt. Für die Kielerin wurde Mona Barthel nachnominiert. Auf lettischer Seite kann Anastasija Sevastova nicht mitwirken. Die Nummer 13 der Welt wird den Fed Cup verletzungsbedingt verpassen.
Beginnen wird die Relegation in Riga mit der Partie zwischen Andrea Petkovic und Jelena Ostapenko. Die 21-jährige Lettin, die aktuell auf Platz 29 der Weltrangliste steht, spielte bislang zwei Mal gegen Andrea Petkovic (Nummer 72 der Welt). Beide Male ging Ostapenko als Siegerin vom Platz. Im Anschluss an die um 15 Uhr beginnende Partie greift Julia Görges in das Geschehen ein. Die Porsche Markenbotschafterin bekommt es mit Diana Marcinkevica zu tun. Die 26-Jährige gehört seit 2009 dem lettischen Fed Cup-Team an und steht aktuell auf Rang 267 der Weltrangliste, sodass Julia Görges als klare Favoritin in die Partie geht.
Am Samstag stehen sich um 14 Uhr Julia Görges und Jelena Ostapenko gegenüber. Die stärksten Spielerinnen ihrer Nationen treffen zum ersten Mal aufeinander. Die deutsche Doppelpaarung für die fünfte Partie heißt Anna-Lena Grönefeld/Mona Barthel. Das Duo trifft auf Jelena Ostapenko/ Daniela Vismane.
„Im Fed Cup ist es egal, wie die Weltranglistenplatzierungen sind. Du spielst nicht für dich selbst, sondern für das ganze Land‟, freut sich Julia Görges.
Kann das Porsche Team Deutschland gewinnen, spielt es auch 2020 in der Weltgruppe.

18.04.2019

Zurück