Skip to main content

„Porsche Race to Shenzhen“ symbolisiert die globale Partnerschaft zwischen Porsche und der Women’s Tennis Association (WTA). Porsche ist seit 2017 offizieller und exklusiver Automobilpartner der WTA sowie Titelpartner des „Porsche Race to Shenzhen“ (ehem. „Porsche Race to Singapore“), der Qualifikationsrangliste für die WTA Finals. Erstmals treffen sich in der modernen und technologisch aufstrebenden chinesischen Metropole Shenzhen die acht erfolgreichsten Tennis-Spielerinnen des Jahres zum Saisonfinale, das vom 27. Oktober bis 3. November 2019 stattfindet.

„Die WTA Finals sind einer der Sporthöhepunkte des Jahres und haben sich zu einer Veranstaltung mit weltweiter Ausstrahlung entwickelt. Wir freuen uns, innerhalb der langjährigen Partnerschaft mit der WTA mit dem ‚Porsche Race to Shenzhen‘ und als Partner der WTA Finals ein Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. „Als Tech-City in einem unserer Kernmärkte ist Shenzhen ein internationales Vorzeigeprojekt für die Elektrifizierung der Personenbeförderung. Der neue Austragungsort der WTA Finals passt damit hervorragend zur künftigen Ausrichtung von Porsche.“

Startberechtigt für das WTA Finals-Turnier sind die acht erfolgreichsten Einzelspielerinnen und Doppelpaarungen der Saison. Ausschlaggebend sind dabei die Platzierungen im Jahresrennen „Porsche Race to Shenzhen“. Dafür werden die besten Resultate jeder Spielerin bei den 57 Turnieren (53 WTA-Veranstaltungen sowie vier Grand Slams) gewertet, die bis zu den WTA Finals ausgetragen werden.

Die Spielerin mit den meisten Punkten in der Einzelwertung wird als Ranglistenerste nach Saisonende mit einem aktuellen Porsche-Modell belohnt. In den vergangenen beiden Jahren sicherte sich jeweils die Rumänin Simona Halep einen Sportwagen.