Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Angelique Kerber hat den Sprung in das Halbfinale bei den BNP Paribas Open verpasst. Die Kielerin verlor in ihrem Viertelfinale deutlich gegen die Russin Daria Kasatkina in zwei Sätzen 0:6 und 2:6. Nachdem Kerber in der Runde der Letzten 16 mit einem eindrucksvollen Sieg gegen die an Platz sieben gesetzte Französin Caroline Garcia ihre bisher gute Form im Jahr 2018 unterstrich, blieb sie gegen Kasatkina ohne Chance. Bereits nach 58 Minuten verwandelte die 20-Jährige ihren Matchball. Schon in der Runde zuvor hatte die Russin für eine gewaltige Überraschung gesorgt, indem sie die Nummer zwei der Welt, Caroline Wozniacki, aus dem Turnier warf. Zudem setzte sie sich in der Runde der Letzten 32 gegen den amtierenden US Open Champion Sloane Stephens durch. Im Halbfinale wartet nun Venus Williams.

Mit einer solch deutlichen Niederlage gegen Kasatkina hatte Kerber vor der Partie nicht gerechnet. Sie erwartete eigentlich ein ausgeglichenes und intensives Match: „Es wird ein weiteres langes Match mit vielen Ballwechseln“, so die Kielerin im Vorfeld. Das herbe Aus gegen die an Nummer 20 gesetzte Russin will die 30-Jährige aber nicht lange auf sich sitzen lassen: „Ich werde versuche, das so schnell wie möglich zu vergessen.“

16.03.2018

Zurück