Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Angelique Kerber hat das Viertelfinale bei den Miami Open erreicht. Die Kielerin bezwang in der Runde der letzten 16 die chinesische Qualifikantin Wang Yafan in einem Krimi mit 6:7(1), 7:6(5) und 6:3. Nach zwei Stunden und 51 Minuten konnte Kerber die Partie gegen die 23-Jährige für sich entscheiden. „Ich denke sie spielte gut und für mich war es nicht einfach zu meinem Spiel zu finden“, gestand die Porsche Markenbotschafterin nach dem Match gegen die 125 der Welt: „Aber ich habe auch noch nie gegen sie gespielt. Ich hatte keine Idee, was mich erwartet. Ich wusste nur, dass sie in den letzten Tagen und Wochen gut gespielt hatte.“ Am Ende reichte es Kerber aber dennoch zum nächsten Sieg. Damit erreicht die Weltranglistenzehnte auch bei ihrem sechsten Saisonstart die Runde der letzten Acht.
Im Viertelfinale trifft Kerber nun auf die US-Open-Gewinnerin Sloane Stephens, die sich in ihrem Achtelfinalmatch gegen die Spanierin Garbine Muguruza mit 6:3 und 6:4 durchsetzte.
Die beiden Spielerinnen standen sich bereits schon vier Mal gegenüber, wovon die US-Amerikanerin drei Mal das Match für sich entscheiden konnte. Das letzte Aufeinandertreffen im vergangenen Jahr in Toronto gewann Stephens deutlich mit 6:2 und 6:2.

27.03.2018

Zurück