Skip to main content

Zurück

Stuttgart. Für Angelique Kerber und Maria Sharapova geht die Reise bei den French Open weiter.
Kerber überzeugte bei den French Open im Achtelfinale gegen die Nummer sieben der Welt Caroline Garcia. Die Porsche Markenbotschafterin setzte sich gegen die Französin vor dessen Heimpublikum souverän mit 6:2, 6:3 durch und steht somit nach 2012 zum zweiten Mal im Viertelfinale des Grand Slam Turniers. Bereits nach 26 Minuten holte sich Kerber den ersten Satz gegen Garcia, die sich zu viele Fehler gegen die Kielerin erlaubte. Auch im Folgesatz erspielte sich die 30-Jährige, beim Stand von 5:1, mehrere Matchbälle, ließ diese jedoch ungenutzt. Letztlich verwandelte sie ihren fünften Matchball und trifft im Viertelfinale nun gegen die Ranglistenführende Simona Halep. Trotz der starken Leistung relativierte Kerber nach dem Sieg: „Ich habe sehr gut angefangen. Am Ende war es doch noch eine Zitterpartie.“ Gegen ihre kommende Gegnerin spielte die Deutsche bereits neunmal. Viermal ging sie dabei als Siegerin vom Platz. „Die nächste Runde wird nicht einfacher, aber ich werde versuchen zu gewinnen. Mal gucken, wie lange die Reise noch gehen kann.“

Auch für die zweite Porsche Markenbotschafterin geht die Reise in Frankreich weiter. Am Nachmittag stand für Maria Sharapova eigentlich die mit Spannung erwartete Partie gegen Serena Williams an. Die US-Amerikanerin konnte jedoch auf Grund einer Verletzung an der Brustmuskulatur nicht antreten. und somit rückte Sharapova automatisch in die nächste Runde vor. „Leider macht mir meine Muskulatur große Probleme“, begründete Williams ihren Rückzug: „Ich kann derzeit nicht aufschlagen.“ Der 23-fachen Grand Slam Siegerin fiel die Entscheidung sehr schwer: „Ich bin mehr als enttäuscht. Solche Schmerzen habe ich noch nie gehabt, es ist schrecklich.“ Sharapova zieht somit direkt in das Viertelfinale ein und erwartet nun die Dritte der Weltrangliste, Garbine Muguruza. Auch die Spanierin profitierte bei ihrem Match gegen Lesia Tsurenko von einer verletzungsbedingten Aufgabe. Die Ukrainerin hatte sich bereits nach fünf Minuten bei einem Return am Oberschenkel verletzt. Sharapova und Muguruza standen sich bereits dreimal gegenüber. Alle Partien entschied die Russin bisher für sich. Zuletzt siegte sie in Montreal in drei Sätzen gegen die Spanierin.

Die Begegnungen im Überblick:
Angelique Kerber (12) – Simona Halep (ROU)
Maria Sharapova – Garbine Muguruza (ESP)

04.06.2018

Zurück