Skip to main content

Zurück

Braunschweig. Der Auftakt in das Fed Cup-Wochenende in Braunschweig verlief für das Porsche Team Deutschland wenig erfolgreich. Tatjana Maria verlor ihr Einzelspiel gegen Aliaksandra Sasnovich, Andrea Petkovic war wenig später die Unterlegene in der Partie gegen Aryna Sabalenka. Beide müssen am Sonntag ihre Duelle gewinnen, um im abschließenden Doppel doch noch den Gesamtsieg feiern zu können.

Vor 4.400 Zuschauern in der Braunschweiger Volkswagen Arena wollte Tatjana Maria für die Führung sorgen. Ihre Gegnerin Aliaksandra Sasnovich, 33. der Weltrangliste, ging favorisiert in die Partie. In einem hart umkämpften ersten Satz fiel die Entscheidung erst im Tiebreak. Nach einer Stunde und fünf Minuten sicherte sich die Weißrussin den Satzgewinn mit einem 7-6(3). Tatjana Maria konnte ihre gute Leistung nach dem knappen Satzverlust nicht halten. Mit 3-6 musste sie sich ihrer 24-jährigen Gegnerin geschlagen geben. Nachdem ihre Teamkollegin mit einer Niederlage vom Platz ging, wollte Andrea Petkovic für das 1-1 sorgen. Die Darmstädterin bekam es mit der Weltranglisten-Neunten Aryna Sabalenka zu tun. Obwohl sich Petkovic viel vorgenommen hatte, schaffte sie es nur selten, der erst 20-jährigen Sabalenka ihr Spiel zu diktieren. Nach nur 32 Minuten war der erste Satz mit 2-6 verloren. Die Weißrussin spielte weiterhin stark und sicherte sich mit einem 6-1 schnell auch Satz Nummer zwei.

Um die Siegchance zu wahren, muss Tatjana Maria am Sonntag gegen Aryna Sabalenka unbedingt gewinnen. Verkürzt die 31-Jährige auf 1-2, kann Andrea Petkovic mit einem Sieg gegen Aliaksandra Sasnovich den Ausgleich herstellen und dem deutschen Doppel Anna-Lena Grönefeld/Laura Siegemund das abschließende Doppel sichern.

09.02.2019

Zurück