Stuttgart/Riga. Das Porsche Team Deutschland spielt auch 2020 in der Fed-Cup-Weltgruppe der acht besten Tennisnationen. Mit einem souveränen 3:1-Erfolg in der Relegation gegen Lettland sicherte sich die von Porsche-Markenbotschafterin Julia Görges angeführte Mannschaft in Riga den Klassenerhalt.

„Das war alles in allem eine tolle Begegnung für uns. Die Mädels haben sich für eine gute, intensive Trainingswoche selbst belohnt‟, sagte Teamchef Jens Gerlach. „Alle Spielerinnen waren von Anfang an voll da und haben ihre Aufgaben hervorragend erledigt. Wir sind jetzt alle sehr erleichtert und haben wirklich Grund, stolz auf uns zu sein.‟

Den Grundstein zum Erfolg legte am Freitag Andrea Petkovic, die mit einer starken kämpferischen Leistung Jelena Ostapenko, die French-Open-Siegerin 2017, mit 7:5, 6:4 besiegte. Julia Görges benötigte gegen Diana Marcinkevica drei Sätze (6:4, 4:6, 6:1), um Deutschland mit 2:0 in Führung zu bringen. Für den entscheidenden dritten Punkt zum Sieg sorgte dann am Samstag Mona Barthel, die sich gegen die lettische Nummer 1 Jelena Ostapenko mit 6:4, 6:3 durchsetzte. Das vierte Einzel wurde danach dem Reglement entsprechend nicht mehr ausgetragen. Das abschließende Doppel verloren Anna-Lena Grönefeld und Andrea Petkovic 1:6, 3:6 gegen Jelena Ostapenko und Daniela Vismane.

Beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart, der am Samstag mit der Qualifikation begonnen hat, sind Julia Görges und Andrea Petkovic im Einzel sowie Anna-Lena Grönefeld im Doppel am Start.


Weitere Informationen sowie Film- und Foto-Material im Porsche Newsroom: newsroom.porsche.de

20.04.2019